Logo

Weißflächenanalyse der Gemeinde Friedland im Rahmen der Standortfindung für Windkraft­anlagen

Stellungnahme des Ortsrates Deiderode

Der Ortsrat Deiderode positioniert sich deutlich für eine integrative Gemeinde- und Ortsentwick­lung. Wir wollen die Bürger des Ortes mit auf den Weg nehmen, auf einen Weg, der Werte erhält und neue Werte schafft.

Zu einer ökonomisch und ökologisch sinnvollen Entwicklung der Gemeinde und des Dorfes gehören für uns auch Windräder, Abfallwirtschaft, Biogas und Solarenergie aber auch die Anbindung an die Stadt Göttingen, an Friedland, die Bahn, an Groß Schneen und Friedland als Einkaufszentrum, als Zentren für Schule und Kindergarten etc. In diesen und anderen Zusammen­hängen sehen wir, die größten Chancen, zumindest die Potentiale für Bevölkerungs­wachstum und Zuzug. Unserem Dorf, zwischen Göttingen und Kassel, möchten wir eine Zukunft geben, dadurch, dass wir es an- und einbinden.

Zwei neue Windkraftstandorte zwischen Deiderode und Mollenfelde, im Westen von Deiderode und hinter dem Gieseberg, der Standort „Elkershausen“ im Süd Osten werden den Kreis aus Abfall, Biogas, MBA , vorhandenen Windkraftanlagen im Norden zur A38/A7 schließen und den Standort als Wohngebiet und damit auch dem Dorf die Zukunft nehmen; das Gegenteil dessen schaffen, was den Folgen des demographischen Wandels etwas entgegensetzen könnte.

»Vollständige Stellungnahme des Ortsrates lesen [PDF 79KB]




« Zurück zur Übersicht

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Bestätigen